Unsere Heimat - Unteriflingen

Beitragsseiten

 

 

Der Ort Unteriflingen

 

Oberhalb des Glattales überwiegend in Hanglage erbaut und auf halber Strecke zwischen Freudenstadt und Horb (ca. 60 km südwestlich von Stuttgart) gelegen befindet sich Unteriflingen. Seit 1974 gehört der Ort zur Gemeinde Schopfloch.

 

... geschichtliches ...

 

Über die Anfänge der Ortschaft Unteriflingen sind noch keine genauen Daten nachweisbar.

 PanoramaUiflingen2014

In früherer Zeit gibt es nur ein Iflingen (Uofeningen). Zweifellos ist aber Unteriflingen ein "Ableger" von Oberiflingen. Den Anfang werden ein paar Höfe gemacht haben. Um 1523 wurde Unteriflingen der neugegründeten Pfarrei Neuneck (das vorher ebenfalls wie noch 15 andere Gemeinden nach Oberiflingen eingepfarrt war) zugeteilt. Als Georg von Ehingen, der Besitzer von Neuneck, 1553 evangelisch wurde, bekam Neuneck seinen ersten evangelischen Pfarrer, etwa 30 Jahre später als das Herzogtum Württemberg. 1614 kam das ganze Gebiet (ausgenommen die damals vorderösterreichischen und hohenzollerischen Lande) an Württemberg. Dieser Tatsache ist zu verdanken, dass die altwürttembergischen Gebiete im Westfälischen Friedensschluss evangelisch bleiben konnten. In den letzten Jahren kam Unteriflingen wieder zu seiner Muttergemeinde Oberiflingen.

 

Kornspeicher Unteriflingen

Neben einigen Kornspeichern aus dem 16. und 17. Jahrhundert ist die Kirche, eine der Heiligen Margaretha geweihte Kapelle, das älteste Bauwerk. Allerdings ist nur noch das westliche "Frauenschiff" aus früherer Zeit. Sicher ist dass die (zweite?) Kapelle in gotischer Zeit (um 1400 bis 1500) erbaut wurde.

Margarethenkirche Unteriflingen

Bemerkenswert im Innern ist die Orgel, mit der schön bemalten Brüstung der Orgelempore. Das Alter des schönen Altarcruzifixus läßt sich wohl erst genau feststellen, wenn durch die längst fällige Restaurierung die ursprüngliche Malschicht freigelegt ist.

 

Der Dorfbrand Mitte des letzten Jahrhunderts hat leider sehr viel alte Bausubstanz zerstört. Das alte "Vogtshaus" neben der Kirche mit seinem reich gegliederten Fachwerkgiebel ist eines der letzten Zeugnisse mittelalterlicher Baukunst, das unserer Gemeinde erhalten bleiben sollte.

 

... Oberamtsbeschreibung von 1858 ...

 

Auch über Unteriflingen gibt die alte Oberamtsbeschreibung des Jahres 1858 Auskunft: "Das sehr freundliche, in die Länge gebaute Dorf liegt 3 Stunden südöstlich von Freudenstadt in einer weit ausgerundeten Mulde, welche den Anfang eines kleinen Seitentälchens des nur 1/4 Stunden westlich vom Ort vorbeiziehenden Glatt-Thales bildet...","Unteriflingen hat 249 Einwohner und ist Pfarrfilial von Neuneck...","Der Ort ist reichlich gehalten und besteht größtenteils aus sehr ansehnlichen Bauernwohnungen, die auf den ersten Anblick die Wohlhabenheit der Einwohner verraten...","Die körperlich kräftigen Einwohner sind gesittet, wohlgeordnet und gehören beinahe alle zu dem sog. Mittelstand...","Der Ort gehört in jeder Beziehung zu den besten des Oberamtsbezirks...".

 

Uifl201406

 

Ortswappen Unteriflingen

Ortswappen vor der Eingemeindung

Eine fünfblättrige bewurzelte goldene (gelbe)
Lindenstaude auf blauem Grund.

Ortsfarben: gelb-blau (gold-blau)

... aktuelles ...

Die angenehme landschaftliche Lage am Rande des Schwarzwalds lädt die Gäste des Ortes zu Spaziergängen ein. Ausgedehnte Waldflächen mit Quellen und kleinen fließenden Gewässern sowie die Abgelegenheit vom überregionalen Durchgangsverkehr und die damit verbundene Ruhe sind Attribute die für die Erholung in und um Unteriflingen sprechen.

 

Blick übers Glatttal hinweg

Der Ort war in der Vergangenheit landwirtschaftlich geprägt. Mittlerweile hat die Anzahl der hauptberuflich tätigen Landwirte deutlich abgenommen, wenngleich sich aufgrund der vorhandenen Bausubstanz im alten Ortskern das Ortsbild in den vergangenen Jahrzehnten kaum verändert hat. Die ausgedehnten Neubaugebiete der Kugelhalde und in jüngster Vergangenheit auf dem Sommerberg entstanden sind haben das Gesamtbild doch deutlich verändert. Nichts desto trotz zählt Unteriflingen zu den schönsten Ortschaften im Landkreis Freudenstadt.

 

Das vormalige Gasthaus Ochsen in Unteriflingen

Der Ortskern beim historischen Gebäude des ehemaligen Gasthauses Ochsen mit Rathaus und Kindergarten in einem Gebäude sowie einem neu erstellten Spielplatz bietet Platz für gemütliches Beisammensein. So finden in diesem Bereich u. a. der Nikolausmarkt und die Maibaum-Hocketse statt.

 

Bauflächen sowohl für den Wohnungsbau stehen in ausreichendem Maße zur Verfügung.

 Ein Kindergarten ist vorhanden und ermöglicht eine wohnnahe Kinderbetreuung. Die Grundschulklassen 1 und 2 sind im 2 km entfernten Oberiflingen eingerichtet. Im Umkreis von 15 km sind alle wichtigen Schularten vorhanden.

In nur 9 Monaten Bauzeit im Zeitraum von Juli 2003 bis März 2004 entstand in der Ortsmitte von Oberiflingen die neue Mehrzweckhalle Iflingen. Damit wurde ein schon seit langen Jahren gehegter Wunsch nach besseren Sportmöglichkeiten für den Indoorsport verwirklicht. Die Halle wurde im April 2004 eingeweiht und steht seither den Sporttreibenden von Kindergarten, Schule, Vereinen und Gruppen zur Verfügung.

Neugestaltet wurde bis zum Sommer 2016 der Platz zwischen Gemeinschaftsgebäude und der Margarethenkirche zum Dorfplatz der nach dem Firmnbründer der Homag Eugen Hornberger benannt wurde. Neben einem von der Freiwilligen Feuerwehr Unteriflingen gebauten Backhäusle bilden die Skulpturengruppe "Rossbauer mit Pferd" sowie ein Wasserspiel die Wahrzeichen des Eugen Hornberger Platzes und bieten einen Treffpunkt für Jung und Alt sund somit einen Ort um die Dorgemeinschaft zu pflegen.

Waldweg im Gewann Alteren Reizvolle Wanderwege laden die Gäste zu ausgedehnten Spaziergängen oder Wanderungen ein. Ein gutes Feldwegenetz (asphaltiert) ermöglicht auch die Ausübung von Trendsportarten wie Inlineskating oder Mountainbiking.

 

Im Dezember 2018 waren in Unteriflingen 411 Einwohner gemeldet.

 

(Auszüge aus dem obigen Text stammen von Pfr. i. R. Raaf sowie aus den Festschriften des SV Oberiflingen von Karl Joos)

Derzeit online

Aktuell sind 99 Gäste und keine Mitglieder online

Wir werden unterstützt von

Impressum

SV Oberiflingen e. V.
Steinshalde 47 - 72296 Schopfloch

Aktuelle Seite: Home Der Verein Unsere Heimat Unsere Heimat

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.