2011/KW14: Nach 337 Tagen konnte Richtfest gefeiert werden

Am 08. April 2011, 337 Tage nach dem Brand des alten Sportheims, konnte der SV Oberiflingen e. V. bei herrlichem Wetter Richtfest beim neuen Sportheim feiern. Unter großer Beteiligung der Bevölkerung und vieler Ehrengäste konnte von Mario Ade der Richtspruch gesprochen werden.

Bevor es soweit war, begrüße der 1. Vorsitzende Uli Joos die vielen Gäste an diesem Abend -darunter Bürgermeister Klaasen, Pfarrer Kuttler, der Sportkreispräsident Schweitzer, WFV Bezirksvorsitzender Pakai und Staffelleiter Arnold, viele Gemeinde- und Ortschaftsräte sowie Vorstände befreundeter Vereine sowie eine Abordnung des Posaunenchors. Ein besonderer Gruß ging an die anwesenden Handwerker und Planer die erschaffen haben, was an diesem Abend bestaunt und gefeiert wurde.

Letztendlich war aber jeder der da war Ehrengast.

RichtbäumchenNach der Begrüßung übernahm der Chef von Ade&Tinnefeld den Richtspruch. Die geamte Mannschaft war auf dem Dach angetreten und stolz ragte über ihnen am First das Richbäumchen.

Im Anschluss daran ging Joos nochmals auf den Verlauf der Planungen und Umsetzung seit der Brandnacht am 07. Mai 2010 ein.

Architekt Helmut Ade stellte einige Daten und Fakten zum Gebäude und der Bauweise dar. Beeindruckend wieviel Beton, Stahl und Holz verbaut wurde.

Für die Gemeinde Schopfloch übernahm Bürgermeister Klaassen den Gruß. Mit dem zweiten Richtfest binnen 14 Tagen ist das Jahr 2011 ein Jahr des Sports für die Gemeinde. Er zeigte nochmals auf, dass ohne die Gemeinde eine Umsetzung nicht in dieser Geschwindigkeit und nicht in dieser Größenordnung möglich gewesen wäre. Er bedankte sich jedoch auch bei der Vereinsführung, dass kühler Kopf bewahrt wurde und das Bauvorhaben so zielstrebig vorangetrieben wurde.

Für die Sportverbände sprach Sportkreispräsident Alfred Schweitzer und überbrachte seine Grüße und Glückwünsche zum sehr gelungenen ersten Bauabschnitt. Beeindruckt zeigte er sich von der Tatsache, dass in 337 das Vorhaben bereits so weit gediehen ist. Gute Kunde brachte er in Bezug auf die Bezuschussung durch den WLSB und stellte eine erste Auszahlung für 2012 in Aussicht.

Richtfest neues Sportheim Oberiflingen. EhrengästePfarrer Kuttler überbrachte die Grüße der Kirchengemeinde. In seinen Worten ging er bezugnehmend auf die Tageslosung aus Jakobus 1,19 darauf ein, dass er hoffe, dass das neue Gebäude ein Ort ist in welchem man Gehör findet. Im Gebet dankte er für die Bewahrung während der Bauzeit und sprach anschließend noch den Segen.

Zum Abschluss wurde noch begleitet durch den Posaunenchor "Nun danket alle Gott" gesungen - ein passendes Lied zum bisherigen Bauverlauf und dem Gelingen des Gebäudes.

Danach lud der SV Oberiflingen alle Gäste ein ins neue Sportheim zur Besichtigung und zu einem Imbiss.

Bis weit in die Nacht hinein wurde das erste "Fest" im neuen Sportheim gefeiert und man konnte viel Positives hören zum neuen Gebäude - was uns ermutigt und bestätigt gut geplant und umgesetzt zu haben.

Nachfolgend Dokumente zum Richtfest:

Hier der Richtspruch zum Nachlesen (PDF Reader erforderlich).
Hier die Ansprache von Uli Joos (1. Vorsitzender)  zum Nachlesen (PDF Reader erforderlich).
Hier die Fakten zum Neubau, vorgestellt von Architekt Helmut Ade zum Nachlesen (PDF Reader erforderlich).
Auch der Schwarzwälder Bote berichtet über das Richtfest.
Der Bericht im Gemeindeblatt und auf der Homepage der Gemeinde Schopfloch

 

Hier einige Eindrücke vom Richtfest:

  • RIMG0004
  • RIMG0005
  • RIMG0006
  • RIMG0007
  • RIMG0009
  • RIMG0011
  • RIMG0012
  • RIMG0013
  • RIMG0014
  • RIMG0015

Derzeit online

Aktuell sind 93 Gäste und keine Mitglieder online

Wir werden unterstützt von

Impressum

SV Oberiflingen e. V.
72296 Schopfloch

Aktuelle Seite: Home Der Verein Vereinsgelände & Hallen Bautagebuch Sportheimbau 2011/KW14: Nach 337 Tagen konnte Richtfest gefeiert werden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.